Kryptowährung

Was ist eine Kryptowährung?

Eine Kryptowährung ist ein digitales Zahlungsmittel, dass auf einer Blockchain basiert. Die bekanntesten Kryptowährungen sind Bitcoin und  Ethereum.

Inhaltsverzeichnis

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind ein digitales Zahlungsmittel. Hierbei wird Guthaben in Form von Computercode zwischen zwei Parteien ausgetauscht. Die Transaktionen werden dann durch eine kryptografische Signatur in der Blockchain dokumentiert. Dann werden die Transaktionen durch die im Netzwerk befindlichen Computer verifiziert. Um eine Transaktion durchzuführen, muss man im Besitz eines passenden geheimen Signaturschlüssel sein. Dieser Schlüssel wird in der eigenen digitalen Geldbörse, dem Waller, gespeichert. 

Die Empfänger dieser Transaktionen haben eine abstrakte Adresse, die wie eine Kontonummer agiert. Dies erlaubt es den Nutzern Kryptowährungen pseudonym zu verwenden. Die Transaktionen werden durch sogenannte Miner überwacht. 

Welche Kryptowährungen gibt es?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Kryptowährungen. Doch die bekanntesten Kryptowährungen sind der Bitcoin, Ethereum und Monero. Bitcoin ist dabei die erste Kryptowährung die eingeführt wurde. 2009 hat die erste Transaktion mit Bitcoin stattgefunden. Durch den Erfolg des Konzept kamen über die Zeit viele weitere Währungen dazu.
Currency

Warum werden Kryptowährungen genutzt?

Kryptowährungen werden im Gegensatz zu anderen (digitalen) Zahlungsmitteln dezentral organisiert. Das bedeutet, dass nicht nur eine Instanz, in der Regel eine Zentralbank oder Regierung, die Kryptowährung in den Umlauf bringt und verwaltet, sondern ein Netzwerk an Computern. In der Theorie kann man mit Kryptowährungen überall auf der Welt zahlen, allerdings sind diese noch nicht in unserem Alltag angekommen. Weitere wichtige Aspekte sind die Sicherheit der Zahlungsart und die Privatsphäre. Kryptowährungen können in der Regel mit einem Pseudonym verwendet werden, ohne persönliche Daten anzugeben. Dies wird allerdings oft von Kriminellen ausgenutzt.

Wo kann ich Kryptowährungen nutzen?

Noch sind Kryptowährungen nicht im alltäglichen Leben angekommen. Die meisten Shops im Clear Web, dem Teil des Internets, welcher allgemein zugänglich ist, bieten derzeit kaum Kryptowährungen an. Im Deep Web und dem Dark Web, dem nicht allgemein zugänglichen Teil des Internets, sind Kryptowährungen schon lange das bevorzugte Zahlungsmittel. Doch Kryptowährungen sind nicht nur ein allgemeines Zahlungsmittel, mittlerweile kann man in die meisten Kryptowährungen auch investieren. Doch in Zukunft werden Kryptowährungen immer gängiger werden. Ein Beispiel dafür ist der Staat El Salvador, welcher Bitcoin und Co. als legale Zahlungsmittel eingeführt hat.

Wie entsteht der Wert?

Um zu verstehen wie der Wert entsteht, muss man verstehen, wie zum Beispiel Bitcoin entstehen. Um einen Bitcoin zu generieren muss ein Computer ein komplexes mathematisches Problem lösen. Dieser Vorgang ist allgemein als Mining bekannt. Der Miner, der als erstes dieses Problem mit seinem Computer löst, wird mit einem Bitcoin belohnt. Insgesamt gibt es eine begrenzte Menge an Bitcoins die gemined werden können. Der Wert an sich entsteht durch das klassische Prinzip von Angebot und Nachfrage. Da es keine Instanz gibt, die einen Wert oder Wechselkurs vorgibt, schwankt der Kurs sehr stark. Ist die Nachfrage nach einer Kryptowährung sehr hoch, so steigt der Wert, lässt die Nachfrage nach, dann sinkt er wieder. Deshalb ist es auch möglich in Kryptowährungen zu investieren. 

Das Mining

Das Mining von Kryptowährung wird zum einen genutzt, um Kryptowährungen zu generieren. Durch das Lösen von komplexen mathematischen Problemen kann man entsprechende Coins bekommen. Doch das Verfahren wird auch zum verifizieren von Transaktionen genutzt. Der Prozess ist sehr rechenintensiv und blockiert damit Netzwerkressourcen. Einige Miner besitzen große Computerfarmen, die dauerhaft mit dem Minen von Kryptowährungen beschäftigt sind. Doch gerade dieses Mining steht in der Kritik sehr umweltschädlich zu sein, da sehr viel Strom benötigt wird. 

Was ist eine Blockchain?

Das technische Prinzip hinter der Kryptowährung ist die Blockchain. Diese wird benutzt, um die Kryptowährung dezentral zu verwalten. 
Eine Blockchain besteht aus mehreren Blöcken, in denen die Daten gespeichert werden. Diese Blöcke werden dann in einer Kette verknüpft. Kommen Daten hinzu, wird der Blockchain ein neuer Block angehängt. Dabei sorgen kryptografische Mechanismen, wie Signaturen, die die Authentizität und Integrität der Blöcke sicherstellen. 

Die wichtigsten Ziele einer Blockchain sind dabei:

  • Unveränderliche Daten
  • Transparente und nachvollziehbare Transaktionen
  • Dezentrale Speicherung
  • Verzicht auf Mittelmänner 

FAQ

Was ist eine Kryprowährung?

Eine Kryptowährung ist ein digitales Zahlungsmittel, welches auf der Technologie der Blockchain basiert. Des Weiteren wird alles dezentral verwaltet.

Seit wann gibt es Kryptowährungen?

Die erste Kryptowährung ist der Bitcoin. Die erste Transaktion wurde im Jahr 2009 mit dem Bitcoin getätigt. 

Was ist eine Blockchain?

Blockchain ist eine technische Lösung, um Daten dezentral zu verwalten. Dabei werden Daten in Blöcken gespeichert, die dann in einer Kette verknüpft werden.

Ähnliche Beiträge
Phishing
Angriffstypen
Was ist Phishing?
Zurück zum Guidebook Beim Phishing wird ein Nutzer so manipuliert, dass er private Informationen...
Read More
Kryptowährung
Basiswissen
Was ist eine Kryptowährung?
Zurück zum Guidebook Eine Kryptowährung ist ein digitales Zahlungsmittel, dass auf einer Blockchain basiert....
Read More
Malware
Angriffstypen
Was ist Malware?
Zurück zum Guidebook Als Malware bezeichnet man alle Programme, die einem System Schaden zufügen....
Read More